Wissen schafft Heilung

 

    Klinik und Poliklinik für
    Hals-, Nasen- und Ohren-
    heilkunde des
    Klinikums rechts der Isar
    der TU München

 

Prof. Dr. Clemens Heiser

Ismaninger Str. 22

81675 München

+49 (0)89 4140-2390

Nasennebenhöhlen und Navigation

Chirurgie der innerer Nase und der Nasennebenhöhlen

Erkrankungen der Nase und Nasennebenhöhlen betreffen viele Menschen in der Bevölkerung. Trotz umfangreicher, nicht-operativer Behandlungsmöglichkeiten, kann eine Operation unumgänglich sein. Operationen der innerern Nase und Nasennebenhöhlen sind sehr häufige Eingriffe der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Aufgrund der Nähe zu wichtigen Organen wie Hirnschädel, Augenhöhle, Nerven und Blutgefäßen ist eine genaue Operationsplanung und Einsatz neuester Technologien notwendig.  Moderne Nasennebenhöhlenoperationen werden bei uns primär endoskopisch endonasal, d.h. ohne einen äußeren Schnitt minimal-invasiv durchgeführt. Der Operateur verfolgt über einen Videoanschluss sein Operationsfeld am Monitor. Mit der endoskopischen Technik sind praktisch alle Nasennebenhöhlen erreichbar und selbst Tumore der Schädelbasis präzise darstellbar. Als erfahrenes Zentrum schulen wir andere HNO-Ärzte in speziellen Operationskursen und dienen als Referenzklinik beim Einsatz von modernen Navigationstechniken. Mit der computergestützten 3-D simulierten Bildanalyse hat der Operateur während der Operation die Möglichkeit, wichtige anatomische Strukturen am Bildschirm mit dem CT-Bild abzugleichen und somit eine zusätzliche Sicherheit zu erlangen.

 

Typische Operationsindikationen

  • Nasenatmungsbehinderung

  • Chronische Nasennebenhöhlenentzündung mit und ohne Ausbildung von Polypen

  • Komplikationen einer akuten Nasennebenhöhlenentzündung mit Beteiligung der Augenhöhle und/oder des Hirns

  • Tränenwegsverengung

  • Invertiertes Papillom

  • Gutartige Tumore (Osteom, Zyste, Mukozele)

  • Bösartige Nasennebenhöhlentumore

 

Operatives Spektrum

  • Nasenscheidewandbegradigung

  • Reduktion der Nasenmuscheln durch Kappung, Elktro-, Radiofrequenz- oder Laserverödung

  • Endoskopisch-endonasale Nasennebenhöhlenchirurgie

  • Computer-navigierte Nasennebenhöhlenchirurgie

  • Eingriffe am Tränennasengang

  • Offen-chirurgische Verfahren über den Mundvorhof und Schnittführung im Gesicht und am Kopf

  • Kombinierte Eingriffe in Zusammenarbeit mit Kollegen der Augenheilkunde und Neurochirurgie

 

Sektionsteam

PD Dr. med. A. Chaker (Sektionsleitung)