Wissen schafft Heilung

 

    Klinik und Poliklinik für
    Hals-, Nasen- und Ohren-
    heilkunde des
    Klinikums rechts der Isar
    der TU München

 

Prof. Dr. Clemens Heiser

Ismaninger Str. 22

81675 München

+49 (0)89 4140-2390

Phoniatrie

 

Phoniatrie und Logopädie

In unserer Phoniatrie und Logopädie werden Patienten mit Störungen der Stimme, des Sprechens, der Sprache und des Schluckens betreut.

 

Stimmstörungen (Dysphonien)

Krankheitsbilder

  • Akute Erkrankungen (Heiserkeit, Stimmüberlastung, Kehlkopfentzündung etc.)
  • Organische Dysphonien
  • Stimmlippenpolypen, -zysten
  • Reinke-Ödeme
  • Stimmlippenverdickungen („Schreiknötchen“)
  • Intubations-, Kontaktgranulome
  • Kehlkopfverletzungen
  • Stimmlippenlähmungen (z.B. nach Schilddrüsenoperation)
  • Kindliche Tumore (z.B. Papillomatose)
  • Funktionelle Dysphonien (Hyper-, und hypofunktionelle Dysphonie)
  • Vocal Cord Dysfunction (VCD)
  • Betreuung von kehlkopflosen Patienten nach Laryngektomie
  • Neurologische Sprach- und Sprechstörungen (z.B. Aphasie, Dysarthrie, Sprechapraxie)

 

Diagnostik / Funktionsprüfung der Stimme (Sprechstimme, Singstimme)

Nach ausführlicher Erhebung der Krankengeschichte werden modernste Untersuchungsmethoden angewendet: Lupenlaryngoskopie, Videostroboskopie,

flexible Endoskopie des Kehlkopfes, Hochgeschwindigkeitskymographie, Elektroglottographie etc.. Es ist somit möglich, den Schwingungsablauf der Stimmlippen genau zu beurteilen. Zusätzlich erfolgen Untersuchungen der Atmung, Sprechweise und Stimme inklusive einer computergestützten Analyse mit u.a. der Möglichkeit einer Stimmfeldmessung

oder eines Belastungstests.

 

Behandlungsmethoden

Es werden Übungsbehandlungen zur Verbesserung oder Wiederherstellung der Stimmfunktion angeboten.

Wir führen an unserer Klinik diverse Operationen zur Stimmverbesserung (Phonochirugie) z.B. Abtragung von Stimmlippenzysten, -polypen etc. unter mikroskopischer Sicht in Vollnarkose durch.

Weiter nehmen wir unter örtlicher Betäubung Stimmlippenunterfütterungen (s.g. Augmentationen) z.B. bei Stimmlippenlähmungen oder Botoxinjektionen in die Stimmlippen bei Spasmodischer Dysphonie vor.

Die Untersuchungen und Operationen werden von ihrer Krankenkasse gezahlt. Zuzahlungen sind nicht notwendig.

 

Musikerambulanz

Ambulanz für Musikermedizin

Ein spezialisiertes interdisziplinäres Ärzteteam bietet Beratung, Diagnostik und Therapie für Musiker mit spielbedingten Beschwerden. Wir behandeln u. a. Stimm- und Hörprobleme, Schmerzen, Aufführungsangst und Stresssymptome.

In unserer Spezialsprechstunde für professionelle Stimmberufe betreuen wir im Rahmen der interdisziplinären Musikerambulanz Sänger, Schauspieler und Sprecher.

Präventionsprogramme sind auf Anfrage möglich.

 

Schluckstörungen (Dysphagie)

Krankheitsbilder

  • Schluckprobleme nach Operationen
  • bei Kopf-Hals-Tumoren: z.B. Zunge, Kehlkopf, Schlund, Lymphknotenentfernungen am Hals, Rekonstruktionen mit Lappentransplantaten
  • der Halswirbelsäule
  • Schluckstörungen nach Strahlentherapie im Kopf-Hals Bereich
  • Schluckstörungen bei neurologischen Erkrankungen
    z.B. infolge eines Schlaganfalles, nach Schädel-Hirn-Trauma, bei Parkinson-Erkrankungen, Muskeldystrophie, Myasthenia Gravis, Multiple Sklerose (MS), Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
  • Schluckstörungen bei Kindern
  • Patienten mit Trachealkanülen

 

Diagnostik / Funktionsprüfung

Wir führen in der Phoniatrie nach ausführlicher Anamnese i.d.R. zunächst eine klinische Schluckuntersuchung durch. Es folgt die videoendoskopische Beurteilung des Schluckaktes („FEES“).

Falls notwendig, kann in der Klinik für Radiologie im Hause mit modernster apparativer Ausstattung eine digitale dynamische Pharyngo-Ösophagoskopie ("Videofluoroskopie") des Schluckaktes veranlasst werden. Eine weiterführende gastroenterologische Abklärung (u.a. Hochfrequenzmanometrie, 24h pH-Metrie) kann bei speziellen Fragestellungen hinzugezogen werden.

Behandlungsmethoden

  • Funktionelle Schlucktherapie (basierend auf den Prinzipien: Restitution, Adaption, Kompensation) ambulant und/ oder stationär
  • Manuelle Schlucktherapie
  • Schluckverbessernde Eingriffe in lokaler Anästhesie, z.B. Stimmlippenunterfütterungen
  • Speichelmanagement: medikamentös oder durch Botulinum-Toxin-Injektion („Botox“) der Speicheldrüsen
  • Trachealkanülenmanagement

 

Spezielle Fragestellungen werden regelmäßig interdisziplinär in der Arbeitsgemeinschaft für Dysphagie im Klinikum rechts der Isar erörtert.

 

Die Untersuchungen und Operationen werden von ihrer Krankenkasse gezahlt. Zuzahlungen sind nicht notwendig.

Eine Begleitung der Patienten durch die behandelnden Logopäden ist möglich.

 

Hinweise für Patienten

In medizinischen Notfällen wenden Sie sich bitte an unsere HNO-Ambulanz  Tel. 089-4140-2390.

 

Termine in der Phoniatrie-Ambulanz nach Vereinbarung

Sekretariat: Frau Merbach

E-Mail: phoniatrie@mri.tum.de

Telefon: 089/ 4140-2694

Fax: 089/ 4140-7594

 

Bitte bringen Sie mit:

  • Medizinisch relevante Untersuchungsbefunde von vorhergehenden Untersuchungen
  • Ihre Versicherungskarte
  • ggf. Überweisungsschein

 

Adresse (hier finden Sie uns)                                       Postanschrift

Klinikum rechts der Isar                                                   Klinikum rechts der Isar

HNO-Phoniatrie                                                                 HNO-Phoniatrie

Dr. med. Simone Graf                                                      Dr. med. Simone Graf

Trogerstr. 32 (Hochparterre)                                           Ismaninger Str. 22

81675 München                                                                81675 München

 

In der Trogerstraße 32 müssen ca. 6 Treppenstufen überwunden werden. Über den Hinterhof ist es allerdings möglich, mit dem Aufzug ins Hochparterre zu fahren.

Wir empfehlen Ihnen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Auf dem Gelände des Klinikums stehen keine Parkplätze zur Verfügung. Hinweise zur Anreise finden Sie unter: https://www.mri.tum.de/anreise.

 

Sektionsteam

Dr. med. Simone Graf (Sektionsleitung)

(Fachärztin für Phoniatrie und Pädaudiologie und Fachärztin für HNO-Heilkunde)

 

Dr. med. univ. Olivia Jeleff-Wölfler (Fachärztin für Phoniatrie und Pädaudiologie und Fachärztin für HNO-Heilkunde)

Dr. med. Maria Buchberger (Fachärztin für HNO-Heilkunde)

Merbach, Petra (Sekretariat/ Anmeldung)

 

Auer, Sophie (Akad. Sprachtherapeutin, M.A.)

Felber, Stefanie (Akad. Sprachtherapeutin, M.A.)

Richter, Lena (Akad. Sprachtherapeutin, M.A.)

Rupprecht, Sabine (Logopädin)

Schilling, Berit  (Logopädin, Neurorehabilitation M.Sc.)

Unterhofer, Carmen (Akad. Sprachtherapeutin, M.A.)

 

Links

Deutsche Gesellschaft für Phoniatrie und Pädaudiologie: www.dgpp.de

European Laryngological Society: www.elsoc.org

Deutsche Gesellschaft Dysphagie: dg-dysphagie.de

Arbeitsgemeinschaft Dysphagie München: ag-dysphagie-muenchen.de