Wissen schafft Heilung

 

    Klinik und Poliklinik für
    Hals-, Nasen- und Ohren-
    heilkunde des
    Klinikums rechts der Isar
    der TU München

 

Prof. Dr. Clemens Heiser

Ismaninger Str. 22

81675 München

+49 (0)89 4140-2390

Plastische und ästhetische Medizin

Veränderungen der äußeren Form des Gesichtes treten von Geburt an, nach Unfällen oder Operationen auf. Nicht selten gehen diese Veränderung mit funktionellen EInbußen einher und/oder werden als stigmatisierend empfunden. Mit der rekonstruktiven und ästhetischen Chirurgie kann unter Einsatz verschiedener Operationstechniken in vielen Fällen eine Wiederherstellung der körperlichen Integrität erzielt werden. Anhand detaillierter Untersuchungen analysieren wir Ihre persönliche Situation und bieten Ihnen eine individuelle Beratung an. Hier ist uns ein ausführliches Gespräch über die Möglichkeiten, Grenzen, und auch Risiken der einzelnen Therapieoptionen besonders wichtig. Unser angebotenes Spektrum reicht dabei von nicht operativen Therapien, minimal-invasiven Operationen bis hin zu aufwendigen plastisch-chirurgischen Eingriffen.

 

Typische Indikationen

  • Angeborene oder erworbene Formveränderungen der äußeren und inneren Nase

  • Abstehende Ohren

  • Defekte im Kopf-Hals-Bereich nach Tumorentfernungen oder Unfällen

 

Angebotene Leistungen im Überblick

  • Funktionelle Nasenkorrektur (Septorhinoplastik)

  • Ohrmuschelanlegeplastik

  • Defektrekonstruktion durch lokale Verschiebe- und Rotationsplastiken

  • Defektrekonstruktion durch gefäßgeführte Nah- und Fernlappen

  • Defektrekonstruktion durch freie Gewebetransplantation (z. B. Voll- und Spalthaut, Rippen- und Ohrknorpel, Gewebe von Unterarm und Oberschenkel)

  • Rehabilitation bei Gesichtsnervenlähmung (z. B. Nerventransplantation, dynamische und statische Zügelplastiken)

  • Lidkorrektur und Faltenbehandlung

 

Sektionsteam

PD Dr. med. K. Storck (Sektionsleitung)

Dr. med. C. Jacobi